Sonntag, 16. Juli 2017

30. Tag, Europahütte-Sattelbergalm

Letzte Nacht hat es heftig gestürmt! Um 7:30 Uhr war ich bereit für die nächste Etappe. Zusammen mit Volker und seinem Neffen suchten wir noch den Geocache neben der Hütte. Es war kein Vergnügen. Es war -1 Grad kalt und der Wind pfeift immer noch ordentlich. Doch schließlich fand Volker die kleine Dose. Nun hieß es Abschied nehmen, denn Volker wandert eine andere Route als ich weiter. 
Durch ein großes Steinfeld ging es nun für mich sehr lange abwärts. 


Zwischendurch hat es auch kleine Wiesen mit Kühen. Am Morgen ist der Himmel noch bedeckt. 


Gegen Mittag kommt dann die Sonne raus und es wird ein herrlicher Nachmittag. Die Berge um mich herum sind atemberaubend schön! Steil geht es runter in den Wald und zum Talboden. Auf einer Schotterstraße laufe ich vorbei an zwei Almen. Die Bauern haben das Gras gemäht. Es duftet sehr gut! 
Kurz vor dem Mittag komme ich beim Brennerpass an. Dort gehe ich ins Outletcenter. So kann ich endlich einmal wieder ins Internet. Im Restaurant esse ich eine Kleinigkeit. Dabei kann ich auch mein Handy aufladen. 
Nach etwa zwei Stunden wandere ich wieder weiter. Der Pfad geht nun sehr steil den Hügel hoch. Wenigstens ist er im Wald und ich kann im Schatten laufen. Es kostet mich einiges an Schweißtropfen hier hoch zu kommen. Obwohl es im Zickzack rauf geht, ist der Weg sehr steil. Das letzte Stück geht noch über eine Metalltreppe hoch. Erschöpft erreiche ich eine Hochebene. Endlich geht es flach weiter. Bald komme ich in eine Forststrasse rein und der folge ich bis zur Sattelbergalm. Die Alm erreiche gegen 15:30 Uhr. Dort kriege ich ein Dreibettzimmer für mich alleine. Eine tolle Unterkunft ist das hier. Schöne einfache Zimmer mit Strom. Es hat Internet und eine Dusche. Das Essen schmeckt super und das Personal ist sehr freundlich! Dazu kommt noch das tolle Panorama! 


Nach der Dusche genieße ich die Sonne auf der Terrasse. Es hätte sogar eine Sauna und einen Whirlpool. 

Tagesstatistik
Strecke: 12km                      Dauer: 3h
Rauf: 390m                          Runter: 1400m
Höchster Punkt: 2700m       Niedrigster Punkt: 1360m

Tourstatistik
Strecke: 570.5km                 Dauer: 129.5h
Rauf: 20898m                      Runter: 22368m
Höchster Punkt: 2700m       Niedrigster Punkt: 330m


Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    Ich bin kurz vor 15.00 Uhr von der Sattelbergalm weggegangen. Weil ich ein falsches Tal erwischt habe, bin ich nicht ganz bis zum Oberberger See gekommen.
    Lg Volker

    AntwortenLöschen
  2. Da haben wir uns ja nur knapp verpasst! Wo bist du jetzt?

    AntwortenLöschen