Samstag, 1. Juli 2017

1.7.2017, Pause

Heute mache ich einen Tag Pause. Am Morgen will ich nach Arnoldstein gehen. Ich muss ein paar Sachen besorgen. Hier in Thörl gibt es aber keinen Laden. Leider fahren die Busse am Wochenende aber nicht. Die Wirtin ist so freundlich, mir ein Fahrrad auszuleihen! So radle ich gemütlich nach Arnoldstein. Nach den Einkäufen geht es wieder zurück. Natürlich habe ich unterwegs auch einen Geocache besucht.
Nun faulenze ich ein wenig. 

Kommentare:

  1. Hallo Martina.

    Ich hoffe, Deine Blessuren von Sturz & Co regenerieren gut.
    Paß auf Dich auf !

    Schöne Grüße aus dem Nordosten in Knittelfeld/Steiermark,
    K2.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt gehts in die Karnischen Alpen. Im Juli dürft das eh noch nicht so überlaufen sein. Wenn es dir möglich ist, bleib auf dem Höhenweg, es zahlt sich wirklich aus.
    Allerdings weiß ich nicht, wie die momentane Schneelage ist. Der Findenigkofel ist da ein guter Anzeiger oder die Köderhöhe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Findenig ist Ania ja schon vor Wochen drüber. Der ist kein guter Indikator, denn ich konnte ihn 2014 auch problemlos gehen, obwohl Passagen des 03ers davor und der Karnische nach Plöckenpaß unmöglich waren.

      Löschen
  4. Also im Juli und bei dem schneearmen Winter sollt's keine Probleme mehr geben. Im Hochweißsteinhaus einfach fragen, wie's beim Öfnerjoch aussieht, die italienische Almentour geht im Zweifelsfall sicher.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Martina,
    Find ich lustig, dass du auch beim Gasthof Plattner den Olli getroffen hast. Ich hab ihn letztes Jahr ebenfalls dort kennengelernt und bin ein paar Tage mit ihm in die gleiche Richtung gewandert.
    Lg Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann warst das doch du! Er wusste den Namen nicht mehr. Doch mein Verdacht war schon, dass er dich meinte. Wie klein die Welt doch ist.

      Löschen
  6. Update für dich: Olli ist heute vom Wurzenpass per Autostopp ins Tal und wird morgen seinen letzten Tourentag in Angriff nehmen.
    Frank ist heute bereits auf dem Dreiländereck.
    Lg Volker

    AntwortenLöschen